Polarity

Polarity

Körper und Psyche

Körper und Psyche sind eng miteinander verbunden. Sind wir krank, beeinflusst dies das Gemüt. Unsere Einstellung zu unserem Körper und der Krankheit sowie äussere Umstände, z.B. ob wir uns ernst genommen fühlen, beeinflussen massgebend den weiteren Krankheits- oder Heilungsverlauf. Aber auch psychische Unausgewogenheiten, Gedankenmuster und Emotionen haben einen direkten Einfluss auf unser Nerven- und Hormonsystem wie auch auf unsere Haltung und dadurch auf sämtliche Organsysteme. Alte Wunden und Traumen speichern sich im Körper, z.B. als chronifizierte Spannungszustände von Muskeln und Bindegewebe. Innere und äussere Haltung beeinflussen sich gegenseitig und können den Energiefluss blockieren. Dies kann sich in diversen Symptome ausdrücken, wie z.B.

  • Schmerzen, Verspannungen
  • Schlafstörungen, Stress, Erschöpfung, Nervosität
  • Kopfschmerzen, Verdauungsbeschwerden, Atemprobleme
  • diverse andere psychosomatische Beschwerden
  • sowie viele weitere Symptome bis hin zu schwereren Krankheitsbildern

 

Was ist Polarity

Voraussetzung dass Energie fliessen kann ist ein Spannungsfeld, ausgelöst durch Pole. Innen – aussen, warm – kalt, Aktion – Entspannung, Bindung - Autonomie, die Liste ist endlos. Blockierte Energien halten uns an einem Pol fest und lassen uns nicht mehr flexibel damit umgehen. Polarity arbeitet mit diesen Polaritäten und dem pulsierenden Strom dazwischen.

Der Begründer des Polarity, Randolph Stone, von Beruf Chiropraktor, Osteopath und Naturarzt, hatte sich auch intensiv mit den östlichen Lehren befasst. Besonders die Energie-Anatomie des Ayurveda mit den Chakren und den fünf Elementen Äther, Luft, Feuer, Wasser und Erde, bilden eine wichtige Grundlage des Polarity. Seine Nachfolger liessen auch neue wissenschaftliche Erkenntnisse und andere Therapieformen einfliessen.

Neben der Körperarbeit mit verschiedenen Qualitäten von Berührungen sind Yoga-Übungen, Ernährungshinweise, das Gespräch und die achtsame Haltung wichtige Bestandteile der Therapie.

Polarity verbindet die westliche mit der östlichen Medizin, arbeitet sowohl auf der strukturellen Ebene wie auch energetisch und ist eine ganzheitliche Therapie für Körper und Psyche.

 

 

Polaritykörperarbeit

Polaritykörperarbeit wirkt entspannend, ausgleichend und harmonisierend, Spannungszustände im Gewebe werden gelöst und Schmerzen reduziert. Bei psychosomatischen Beschwerden, schweren Krankheiten, nach Operationen, Unfällen oder Traumen werden regelmässige Behandlungen als aufbauend und stärkend erfahren. Polarity-Sitzungen unterstützen in vielen Fällen eine ärztliche Behandlung, ersetzen jedoch keine ärztlichen Untersuchung und Diagnose. Auch bei Jugendlichen und Kindern kann Polarity in diversen Entwicklungs- oder Übergangsstadien nützlich sein.

Die Behandlung geschieht an liegenden oder sitzenden Klientinnen und Klienten, meistens über den Kleidern. Die Berührung kann von sanft, bewegend bis kräftig sein und tief ins Gewebe gehen.

Wichtig ist oft auch das prozessbegleitende Gespräch, auch während der Körperarbeit. Die Klientinnen und Klienten lernen Körperempfindungen, Gedankenmuster und Emotionen klarer wahrzunehmen und durch die liebevolle Begegnung die Körpersignale besser zu verstehen. Sie entwickeln so mehr Lebensfreude und Selbstverantwortung. Viele Beschwerden "schmelzen" dadurch wie von selbst. Nach einer Behandlung können sie entspannt, voller Tatendrang oder innerlich bewegt sein, entsprechend den Auswirkungen der aktivierten Selbstheilungskräfte.

Übungen aus dem Polarity, der Psychosynthese oder der Traumatherapie können auch ohne Körpertherapeutische Berührung stattfinden.

 

 

Polarity Reinigungskur

Auch die Polarity-Reinigungskur ist äusserst hilfreich in vielen Heilungsprozessen, sowohl körperlich wie seelisch. Durch die Entgiftung verschwinden oft schon diverse Beschwerden, sie verhilft zu einem deutlich verbesserten Körpergefühl und zur Zurückgewinnung verschütteter Energien. Als schöner Nebeneffekt reduzieren sich überflüssige Pfunde erfahrungsgemäss dauerhaft.

Die Reinigungskur ist auch präventiv zur allgemeinen Gesundheitsförderung sehr geeignet.

Ich begleite Sie individuell durch die Kur, die auf Ihre Bedürfnisse angepasst wird, unterstütze den Entschlackungsprozess und bearbeite mit Ihnen auftauchende Themen.

 

 

Weitere Therapieformen für Körper und Seele

Die Trauma-Therapie bietet wunderbare Möglichkeiten nicht nur deutlich traumatische Erlebnisse zu verarbeiten sondern auch unklare psychische und körperliche Beschwerden anzugehen. Trauma-Therapie und Polarity gehen fliessend ineinander über.

Aber auch die klassische Massage oder das Schröpfen setze ich gerne begleitend ein, denn durch das Lösen von Gewebsverspannungen- und Verklebungen können sich auch seelische Blockierungen besser lösen. Mehr zu diesen Therapieformen auf den entsprechenden Seiten.